Unsere Finanzprodukte

Welche Darlehensform passt am besten zu Ihnen und Ihrem Projekt? Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung
und lassen Sie sich von uns beraten. So finden wir gemeinsam eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Baugeld.

Die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier im allgemeinen Überblick.

Und wie eine Finanzierung in der Praxis aussehen kann, haben wir anhand eines typischen Beispiels
mit aktuellen Konditionen hier für Sie durchgespielt.

Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist heute die am häufigsten vereinbarte Form der Baufinanzierung. Der Kredit wird in gleichbleibenden, i. d. R. monatlichen Raten getilgt. Darin sind sowohl ein Zins- als auch ein Tilgungsanteil enthalten. Durch jede Zahlung verringert sich der geschuldete Kreditbetrag. In der monatlichen Rate verändert sich daher während der Laufzeit das Verhältnis zwischen Zins- und Tilgungsanteil zugunsten der Tilgung.

Der anfängliche Tilgungssatz kann von Ihnen selbst bestimmt werden. Er muss jedoch mindestens 1 % betragen.

Der Zinssatz wird für eine bestimmte Laufzeit vereinbart (Zinsfestschreibung). Vor Ablauf dieser Laufzeit müssen für den nächsten Zeitraum neue Konditionen festgelegt werden. Zu diesem Zweck unterbreitet Ihnen die Bank ein Angebot, wobei die Konditionen sich nach den dann aktuellen Verhältnissen am Kapitalmarkt richten.

Sind Sie Selbstnutzer der Immobilie und eher konservativ eingestellt? Dann ist das Annuitätendarlehen für Sie genau das Richtige, da der exakte Verlauf der Tilgung festgeschrieben ist.

Festzinsdarlehen

Bei einer Baufinanzierung mit einem Festzinsdarlehen (Tilgungsersatzinstrument, auch endfälliges Darlehen) bleibt die Höhe des Kreditbetrags während der Konditionsbindungsfrist unverändert. An die Bank zahlen Sie nur die Zinsen. Die Tilgung fließt während der Laufzeit beispielsweise in einen Bausparvertrag, eine Kapitallebensversicherung oder in einen Investmentfond. Bei Ablauf des Vertrages für den Tilgungsersatz wird der angesparte Betrag (Sparraten zzgl. Zinsen/Gewinne) verwendet, um die Baufinanzierung zurück zu führen.

 

Forwarddarlehen

Diese Darlehensform wird auch Vorrats-Darlehen genannt und dient einer Anschlussfinanzierung oder Umschuldung. Läuft die Zinsbindung des bestehenden Darlehens in maximal 3 Jahren aus, lohnt ein Blick auf die aktuellen Zinsen und eine Abwägung einer steigenden oder fallenden Zinsentwicklung.

Das Forwarddarlehen wird quasi für die Zukunft mit einem heutigen Zinssatz abgeschlossen. Das Darlehen wird nicht sofort ausgezahlt, sondern erst zu dem in der Zukunft liegenden Termin und löst dann Ihr existierendes Darlehen ab. Während der Laufzeit des Forwarddarlehens entstehen keine Bereitstellungszinsen oder sonstige Kosten.

Sinnvoll ist dieses Finanzprodukt für jeden Kreditnehmer mit einem Darlehen, dessen Zinsbindung in den nächsten Jahren ausläuft und der steigende Zinsen erwartet bzw. sich vor dem Risiko steigender Zinsen schützen möchte.

Konstantdarlehen

Mit dem Konstantmodell lassen sich die aktuellen Konditionen – und somit Ihre monatliche Rate – für die gesamte Laufzeit sichern. 

Ihr Finanzierungsbedarf wird nach Vertragsabschluss komplett bereitgestellt. Zeitgleich erfolgt eine Soforteinzahlung in einen Bausparvertrag. Bis zu dessen Zuteilung nach ca. 8 Jahren zahlen Sie eine feste monatliche Rate, bestehend aus Bausparbetrag plus Kreditzinsen. Bei Zuteilung wird das Darlehen mit dem Bausparguthaben teilweise getilgt. Der verbleibende Restkredit läuft jetzt als Bauspardarlehen weiter. Die bisher gewohnte monatliche Rate bleibt unverändert, wird jetzt jedoch für Zinsen und Tilgung des Bauspardarlehens verwendet.

Interessant ist das Konstantdarlehen für Kreditnehmer, die eine hohe Sicherheit wünschen und durch die Zinsgarantie das Risiko steigender Zinsen während der Darlehenslaufzeit völlig minimieren möchten. 

Volltilgungsdarlehen

Bei einem Volltilgungsdarlehen zahlen Sie monatlich eine gleichbleibende Rate (wie beim Annuitätendarlehen), die sich aus dem Zinssatz und einem Tilgungsanteil zusammensetzt. Die Besonderheit des Volltilgungsdarlehens ist, dass das Darlehen mit der letzten Rate zurückbezahlt ist (voll getilgt).

Der Vorteil bei diesem Finanzierungsmodell ist, dass Sie bis zur vollständigen Tilgung des Darlehens die monatliche Rate gesichert haben und es keine Überraschungen bzgl. einer Zinsänderung geben kann. Besonders in Niedrigzinsphasen ist das eine attraktive Möglichkeit!

Volltilgungsdarlehen gibt es für alle Laufzeiten.

Sinnvoll ist dieses Modell für alle Immobilienkäufer, die das sogenannte Zinsänderungsrisiko bei ihrer Baufinanzierung ausschließen möchten oder sich nicht nach Ablauf einer Zinsbindung um die Verlängerung ihres Darlehens kümmern möchten.

Besondere Highlights:
Bei kürzeren Laufzeiten gibt es häufig einen Zinsvorteil gegenüber dem „normalen“ Annuitätendarlehen, da die Banken Zinsvorteile – aufgrund der höheren Tilgung – an Sie weitergeben. Bei einigen Anbietern gibt es auch bei einem Volltilgerdarlehen zusätzlich die Möglichkeit, eine Sondertilgungsoption in das Darlehen mit einzubauen und – bei Ausnutzung der Option – die Laufzeit deutlich zu verkürzen.

KfW-Darlehen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, deren Eigenkapital von der Bundesrepublik Deutschland und deren Ländern aufgebracht wird. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Gewährung von zinsgünstigen Darlehen zur Förderung von Wohneigentum in Deutschland.
Sie stellt verschiedene Förderprogramme für den Bau, Kauf, die Modernisierung und auch Instandsetzung von selbst genutzten Wohngebäuden zur Verfügung.
Die KfW-Mittel sind nicht an bestimmte Einkommensgrenzen gebunden.

Wir begleiten Sie gerne in allen Programmen, je nach Bankpartner stehen jedoch nicht immer alle Programme zur Option.

Unser Beispiel für
eine Finanzierung

Kosten der Immobilie:

300.000 €

Finanzierungszweck:

kaufen

Nutzung:

selbst bewohnen

Postleitzahl der Immobilie:

39104

Beschäftigungsverhältnis:

angestellt

Vermögens- und Einkommensverhältnisse:

einwandfrei

Sicherheit für die Finanzierung:

erstrangige Grundschuld

Netto-Darlehensbetrag:

150.000 €

Finanzierungsform:

Annuitätendarlehen

Anfängliche Tilgung::

2,00 % p.a.

Auszahlungskurs:

100 %

Sollzinsbindung

5 Jahre

10 Jahre

12 Jahre

15 Jahre

20 Jahre

25 Jahre

30 Jahre

gebundener Sollzins

3,00 % p.a.

3,05 % p.a.

3,21  % p.a.

3,23 % p.a.

3,35 % p.a.

3,64 % p.a.

3,66 % p.a.

effektiver Jahreszins

3,04 % p.a.

3,09 % p.a.

3,26 % p.a.

3,28 % p.a.

3,40 % p.a.

3,70 % p.a.

3,72 % p.a.

monatliche Rate

625,00 €

635,00 €

651,25 €

653,75 €

668,75 €

705,00 €

707,50 €

(Stand per 21. Juni 2022, 12.00 Uhr)

Und wie kann die Finanzierung Ihres Projektes aussehen?

Lassen Sie uns darüber sprechen.

baugeldbilliger.de Baufinanzservice

Ihr Ansprechpartner: Lutz Reddigan

Brunnerstraße 17 | 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 63667456 | Telefax: 0391 63667457
info@baugeldbilliger.de